Menü Menü

Kontakt

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6131 804-0 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6131 804-0 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Übersicht

Zentrale DAL
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-0
Zentrale DAL Real Estate Management GmbH
  • DAL Real Estate Management GmbH
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-2501
Kontaktadresse für Bewerbungen
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-1114
Wir sind für Sie da!

Spk_Darmstadt_Header_Fassadenkonzept-min.jpg

Gold für Sparkasse Darmstadt

Moderner und nachhaltiger Neubau für Verwaltungsgebäude

Ein Gebäude, das sich vordergründig an den Bedürfnissen derjenigen orientiert, die künftig darin arbeiten: Mit diesem Vorsatz hat sich die Sparkasse Darmstadt für den Neubau ihres Verwaltungsgebäudes entschlossen. Der Grundstein für die modernen Bürowelten mit hohem Nachhaltigkeitsfaktor ist gelegt. Bis Ende 2022 soll der Neubau bezugsfertig sein.

Drei Kilometer westlich vom Hauptsitz der Sparkasse Darmstadt am Luisenplatz entsteht gerade das neue Verwaltungsgebäude. Ein Neubau mit Vorbildcharakter: Die Sparkasse Darmstadt strebt eine DGNB-Zertifizierung in der Kategorie "Gold" an, eine Auszeichnung für einen sehr hohen Gebäudestandard. In das Gesamturteil fließen neben der Ökobilanz auch die Lebenszykluskosten sowie die Faktoren Flexibilität und Umnutzungsfähigkeit ein.

Besonders hohe Bewertungen erhielt der Neubau in den Bereichen

  • Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus (ECO1.1)
  • Risiken für die lokale Umwelt (ENV1.2)
  • Flächeninanspruchnahme (ENV2.3)
  • Marktfähigkeit (ECO2.1)
  • Thermischer Komfort (SOC1.1)
  • Sicherheit (SOC1.7)
  • Qualität der Gebäudehülle (TEC1.3)
  • Qualität der Projektvorbereitung (PRO1.1)
  • Baustelle/Bauprozess (PRO2.1)

Die DAL berät als Partner bei Planung und Umsetzung

Die Pläne für das Projekt wurden gemeinsam mit der DAL entwickelt – anhand des Nutzerbedarfs und unter Berücksichtigung der zu erwartenden Veränderungen. Diese sogenannte Nutzerbedarfsermittlung stellt schon in der Planungsphase sicher, dass die geplanten Flächen später optimal zu den betriebswirtschaftlichen und funktionalen Bedürfnissen der Sparkasse Darmstadt passen.

Die Herausforderung: zu wenig Platz am Hauptsitz am Luisenplatz

Hierbei gab es einige Dinge zu beachten: Am Hauptsitz der Sparkasse Darmstadt am Luisenplatz befindet sich das Beratungscenter mit den zentralen Marktbereichen. Allerdings sind die Flächen des Standorts sehr begrenzt, weshalb die Stabs- und Marktfolgebereiche in verschiedene Gebäude im Stadtgebiet ausgelagert werden mussten – u.a. Räumlichkeiten in der Grafenstraße, in der Siedlung Tann oder in einem Gebäude an der Hügelstraße. Ziel der Sparkasse war es nun, diese mit Hilfe des Neubaus an einem Ort zu bündeln.

Spk_Darmstadt_Teaser_Fassadenkonzept.jpg

Die Lösung: ein neues Verwaltungsgebäude auf sieben Etagen

Die nun zur Verfügung stehenden 6.554 m² BGF oberirdisch (9.468 m² BGF gesamt) bieten genügend Platz für rund 230 moderne Arbeitsplätze, eine Tiefgarage und zahlreiche Fahrradstellplätze. Am neuen Standort sollen künftig alle Stabs- und Marktfolgebereiche gebündelt werden - Vorteile: kurze Wege, bessere Kommunikation und interdisziplinäre Projektarbeit. Optisch gliedert sich das neue Verwaltungsgebäude dezent in die bestehende Bebauung ein – und orientiert sich an den Nachbargebäuden, zum Beispiel im Bereich der Bauhöhe von sieben Etagen. Dennoch erhält das Gebäude dank der individuellen Fassadengestaltung einen eigenen Charakter.  

Wohlbefinden der Mitarbeitenden im Fokus

Auch in weiterer Hinsicht setzt das Gebäude Maßstäbe: Denn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in die Planungen einbezogen, damit sie sich an ihrem künftigen Arbeitsort wohlfühlen – und gern zur Arbeit kommen. Um ihre Anforderungen und Bedürfnisse an die neue Arbeitsumgebung kennenzulernen, hat die Sparkasse Darmstadt mit Unterstützung durch die DAL und bkp mehrere Workshops und Infoveranstaltung mit Mitarbeiter-Multiplikatoren durchgeführt. Darin wurden generelle Anforderungen an den neuen Standort diskutiert, etwa die Zahl der Besprechungsräume. Hinzu kamen spezifische Elemente, die den Arbeitsalltag der Mitarbeitenden prägen – etwa Schnittstellen der Abteilungen untereinander, verschiedenen Bürotypen und die Unternehmensphilosophie. Weitere wichtige Inhalte: die Bereiche Ökologie, Nachhaltigkeit und Zertifizierung. Diese gemeinsam erarbeiteten Aspekte konnten anschließend in die weiteren Planungen einfließen.  

Spk_Darmstadt_Teaser_Arbeitswelten.jpg
Spk_Darmstadt_Teaser.jpg

Innenarchitektur - Form follows function

Die Innenarchitektur orientiert sich dank gerader Linien und ihrer Vertikalität am äußeren Erscheinungsbild des Gebäudes. Sie folgt der Maxime einer optimalen Nutzbarkeit. Zum Raumkonzept zählen die Teilbarkeit der Büroflächen, die fließende Übergänge zwischen den Abteilungen ermöglicht. Offene, flexible Arbeitswelten unterstützen die Kommunikation und den Wissenstransfer. Hinzu kommen zahlreiche Besprechungs- und Sonderflächen und ausreichend Platz, um an Rückzugsorten konzentriert zu arbeiten. Nebenräume wie Sanitäranlagen und EDV befinden sich außerhalb der Büroflächen in den mittig platzierten Erschließungskernen. Insgesamt entsteht so eine innovative Büroinfrastruktur, die auf die Erfordernisse moderner Arbeitswelten und die Prozesse der Sparkasse zugeschnitten ist.

Grundsteinlegung im Februar 2021, Übergabe Ende 2022

Diese klare Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter setzt sich im Außenbereich fort. Die flächige Begrünung mit drei Großbäumen, unterschiedlich hohen Rotbuchen und verschiedenen Bodendeckern bietet Raum für Erholung zwischendurch oder in der Mittagspause. Im Innenhof entsteht ein zusammenhängendes Pflanzbeet, das auf der Terrasse durch vier Hochbeete ergänzt wird. Für die Bepflanzung werden überwiegend heimische Bäume und Zierpflanzen verwendet. Nach der Grundsteinlegung am 23. Februar 2021 sind aktuell die Rohbauarbeiten in vollem Gange. Die Übergabe des „goldenen“ Neubaus der Sparkasse Darmstadt, der wichtige Verwaltungsbereiche unter einem Dach bündelt, ist für das Jahresende 2022 geplant.