Language:
Menü Menü

Kontakt

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6131 804-0 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6131 804-0 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Übersicht

Zentrale DAL
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-0
Zentrale DAL Real Estate Management GmbH
  • DAL Real Estate Management GmbH
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-2501
Kontaktadresse für Bewerbungen
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-1114
Wir sind für Sie da!

DAL_Website_Slide_Warehouse_Lager.jpg

Stabilität und Freiraum für Zukunftsherausforderungen

Working Capital-Finanzierung

  • Vorratsvermögen langfristig finanziert.
  • Planungssicherheit gestärkt.
Viele mittelständische Unternehmen haben hohe Werte in ihrem Vorratsvermögen gebunden. Fragile Lieferketten, unsichere Zukunftsperspektiven und steigende Preise stellen zusätzliche Herausforderungen dar. Mit der Vorratsvermögensfinanzierung der DAL werden diese Werte unternehmerisch nutzbar gemacht – zu 100%, langfristig, bilanzoptimiert und fristenkongruent. Mit individuell auf Ihren Bedarf maßgeschneiderten Finanzierungslösungen.

Der Check-Up: Kommt Working Capital-Finanzierung für Ihr Unternehmen in Frage?

  • Sie führen ein mittelständisches Unternehmen
  • Sie haben Vorratsvermögen ab 10 Millionen Euro in Ihrem Warenlager gebunden
  • Bei Ihren Vorräten handelt es sich um Rohstoffe, Hilfs- oder Betriebsstoffe, Halbfertig- und Fertigwaren, Baugruppen, Handelswaren
  • Sie haben Waren im Lager, die ohne behördliche Auflagen und ohne Verletzung von Lizenzen/Patenten an Dritte veräußerbar sind
  • Sie möchten eine Lagerfinanzierung ohne Bewertungsabschläge und ohne Einbehalte
  • Sie suchen Finanzierungssicherheit von 5-7 Jahren mit langfristig orientierten Kapitalgebern
  • Sie möchten geringstmögliche prozessuale Eingriffe in vorhandene Leistungsketten

Glückwunsch! Wenn Sie die meisten dieser Fragen mit ‚Ja!‘ beantworten, können Sie von den Vorteilen der Working Capital-Finanzierung mit der DAL profitieren.

Besondere Vorteile der Warehousing-Lösung der DAL:

100%-Finanzierung ohne Abschläge+

Die Kapitalbereitstellung erfolgt auf Basis des Vorratsvermögens, also in Höhe von 100% Ihres Bilanzansatzes – ohne Abschläge.

Sicherheit durch lange Laufzeiten+

Wir bieten Planungs-, Kalkulations- und Liquiditätssicherheit durch lange Laufzeiten der Finanzierung von bis zu 7 Jahren.

Konsortialfinanzierung+

Sie vertrauen auf ein stabiles Bankkonsortium. Die Arrangierung der Finanzierung über mehrere Institute, z. B. aus der Sparkassen-Finanzgruppe, ist im Leistungsumfang der DAL inbegriffen.

Transparenz durch Fristenkonkruenz+

Fristenkongruente Mittelbereitstellung bei gleichzeitiger Freisetzung von Werten, die bislang nur anteilig als Besicherung von Finanzierungen genutzt werden konnten.

Working Capital-Finanzierung mit unserem DAL Warehousing-Modell

Mit unserem DAL Warehousing-Modell haben wir eine Finanzierungslösung geschaffen, die sich direkt an den Waren des Vorratsvermögens orientiert, langfristig zur Verfügung steht und hilft, die Kennzahlen-Performance Ihres Unternehmens zu optimieren.

Über eine Lager- und Handelsgesellschaft übernehmen wir zu einem festgelegten Stichtag Ihre Warenbestände mit Hilfe eines strukturierten, passgenauen und praxiserprobten Vertragswerkes. Sie bekommen den bilanziellen Gegenwert der Vorräte - ohne Abschläge - als Kaufpreis ausbezahlt. Die Lager- und Handelsgesellschaft ist eine DAL-Gesellschaft.

Wie funktioniert die Working Capital-Finanzierung?

Ganz einfach in 5 Schritten erklärt:

1. Gründung einer Lager- und Handelsgesellschaft+

Gründung einer Lager- und Handelsgesellschaft, die künftiger rechtlicher Eigentümer der Waren ist. Sie können aber jederzeit weiter über Ihre Waren verfügen.

2. Abschluss eines Warehousing-Vertrags+

Ein gemeinsamer Warehousing-Vertrag regelt die logistischen und kaufmännischen Rechte und Pflichten genau. Dazu gehören unter anderem Lagereinrichtung und -management sowie die mengen- und wertmäßige Bestandsführung.

3. Vereinbarung des Finanzierungsrahmens+

Gemeinsam mit einem oder mehreren Finanzierungspartnern, z. B. aus der Sparkassen-Finanzgruppe, vereinbart die Lager- und Handelsgesellschaft den Finanzierungsrahmen.

4. Verkauf der Warenvorräte an die Warehousing-Gesellschaft+

Erstverkauf der Warenvorräte an die Lager- und Handelsgesellschaft durch Ihr Unternehmen; danach regelmäßiger Verkauf neuer Waren. Die Waren bleiben faktisch in Ihren Räumlichkeiten, sodass sich operativ für Ihr Team keine Veränderungen ergeben.

5. Ankauf von Waren durch Ihr Unternehmen+

Ankauf von Waren seitens Ihres Unternehmens und Entnahme von Waren aus dem Lager der DAL Warehousing-Gesellschaft zum Zwecke des Weiterverkaufs an Kunden.

DAL_Warehouse_Whitepaper_2022-Transaktionsstr_01.jpg
DAL_Website_Slide_Warehouse-Stahl+TXT.jpg

Maßgeschneiderte Lösung mit Transparenz und Flexibilität. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Kalkulations- und Liquiditätssicherheit für lange Laufzeit (i.d.R. 5-7 Jahre)
  • Fristenkongruente Mittelbereitstellung bei gleichzeitiger Freisetzung von Werten, die bislang nur anteilig als Besicherung von Finanzierungen genutzt werden konnten
  • Maßgeschneiderte Lösung, in puncto Berichtswesen, Höhe der Liquiditätsbereitstellung und Flexibilität
  • Jederzeit bedarfsorientierte Dimensionierung der Investitionslinie
  • Spielraum für organisches und anorganisches Wachstum, da Kreditinstitute i.d.R. höhere Kreditlinien bereitstellen
  • Einfache monatliche Abrechnungssystematik. Sondereinkäufe auch außerhalb des üblichen Abrechnungszeitraums möglich
  • Verbesserung der Bilanzstrukturkennzahlen führt zur Kostenoptimierung (bspw. Finanzierungskonditionen, Konditionen der Kreditversicherer, Einkaufskonditionen der Lieferanten)
  • Erhöhte Transparenz bei Dokumentation der Mittelverwendung schafft Vertrauen auf Finanzierungsseite
  • Stabiles Bankkonsortium. Die Arrangierung der Finanzierung über mehrere Institute, u. a. aus der S-Finanzgruppe, ist im Leistungsumfang der DAL inbegriffen

Jetzt kostenlos das Best-Practice-Dossier Working-Capital Finanzierung downloaden!

Sichern Sie sich dieses Dossier mit allen wichtigen Informationen rund um Working-Capital-Finanzierung sowie fünf detaillierten Praxisreports aus dem deutschen Mittelstand.

*Pflichtfelder