Menü Menü

Kontakt

Zentrale DAL
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
Zentrale DAL Bautec (Baumanagement)
  • DAL Bautec Baumanagement und Beratung GmbH
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
Kontaktadresse für Bewerbungen
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz

Wir sind für Sie da!


Finanzierung für Strom- und Gasnetze

Wir kennen uns aus in der Regulierung des EnWG

Um eine hohe Versorgungssicherheit mit Strom und Gas in ihrem Netzgebiet zu gewährleisten, müssen Stadtwerke und Energieversorgungsunternehmen umfangreich und fortlaufend in die Erhaltung, den Ersatz und Ausbau der Strom- und Gasnetze investieren. Somit stehen die Verantwortlichen vor erheblichem Liquiditätsbedarf. Insbesondere die Energiewende stellt Netzbetreiber und –eigentumsgesellschaften dabei vor neue Herausforderungen. Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG, § 1 (1)) gibt die Zielsetzung vor, „eine möglichst sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche leitungsgebundene Versorgung der Allgemeinheit mit Elektrizität und Gas, die zunehmend auf erneuerbaren Energien beruht“, zu erreichen

Herausforderung für Kommunen: Übernahme und Betrieb von Strom- und Gasnetzen

Mit Ablauf eines Konzessionsvertrages stellt sich für eine Kommune die Frage, ob die Übernahme und der Betrieb eines Strom- und Gasnetzes unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine Option ist. Netzübernahmen stellen für Stadtwerke häufig Investitionen dar, die die wirtschaftlichen und bilanziellen Strukturen nachhaltig beeinflussen können. Kommunen und privatwirtschaftlichen Stadtwerken stehen dabei für die Übernahme verschiedene Finanzierungsformen zur Verfügung: Darlehen, Unternehmensfinanzierung und Projektfinanzierung. Hierbei eröffnen sich viele Möglichkeiten, das Eigen- und Fremdkapital bedarfsgerecht zu strukturieren. Um diese Optionen optimal zu nutzen, ist es daher erforderlich, so früh wie möglich externes Finanzierungs-Know-how in das Projekt der Netzübernahme einzubinden. Wir verfügen über langjährige Erfahrung und die notwendige Expertise, die zur Verfügung stehenden Varianten für die Finanzierung von Strom- und Gasnetzen bedarfsgerecht für unsere Kunden zu strukturieren und anzupassen.

Stromnetz-1_kleine.jpg

Langfristige Darlehen für Kauf und Investition in Strom- und Gasnetze

Wir kennen uns in der Regulierung des EnWG aus und begleiten die Investitionen in Strom- und Gasnetze unserer Kunden. Wir erarbeiten eine bedarfsgerechte Finanzierung mit langfristigen Darlehen, auch ohne laufende Tilgung, abgestellt auf die jeweiligen Netzwerte. Mit unserem Know-how können wir auch reine Netzeigentumsgesellschaften und Pachtmodelle, auch ohne Kommunalbürgschaften oder die Einbindung von Gesellschaftern, finanzieren. Hierbei stellen wir nur auf die Netzwerte ab. Für laufende Investitionen stellen wir eine Rahmenvereinbarung zur Verfügung, aus der einzelne Kredittranchen nach Bedarf abgerufen werden können.

Strukturierte Netzfinanzierung für laufende Investitionen

Sichern Sie sich schon heute die Finanzierung von morgen. Unsere strukturierte Netzfinanzierung bietet Ihnen zusätzlich eine flexible Finanzierung Ihrer künftigen Investitionen auf Basis der Werte des Strom- oder Gasnetzes. Hierzu können jährlich einzelne Darlehenstranchen abgerufen werden. Diese können als Förderdarlehen oder als Marktdarlehen Ihren Bedürfnissen nach angepasst und von Ihnen in Anspruch genommen werden. Für jede Darlehenstranche können dabei Höhe, Laufzeit, Zinsbindung und Tilgung innerhalb bestimmter Parameter einzeln festgelegt werden. Zusätzlich ist die Beleihung von Netzen möglich, die noch Beleihungsreserven bieten oder noch nicht fremdfinanziert sind. Hieraus können wir Liquidität für unsere Kunden generieren, über die sie dann frei verfügen und diese für andere Zwecke verwenden kann.

Gasleitung1.jpg

Unsere Lösungen - Ihre Vorteile

Sie profitieren insbesondere von langen Darlehenslaufzeiten, auch ohne Tilgung, sowie von der Beleihung über die regulatorisch optimale Fremdkapitalquote von 60 % hinaus. Wir bieten Ihnen hierbei ein flexibles Rahmenkonstrukt zur bedarfsgerechten Begleitung laufender Investition und ermöglichen Ihnen die Rekapitalisierung nicht oder wenig beliehener Netze:

  • Keine Einbindung von Bonitätsträgern notwendig
  • Keine Kommunalbürgschaft
  • Lange Laufzeiten, auch ohne Tilgung
  • Beleihung über die regulatorisch optimale Fremdkapitalquote von 60 % hinaus
  • Flexibles Rahmenkonstrukt zur bedarfsgerechten Begleitung laufender Investitionen
  • Rekapitalisierung nicht oder wenig beliehener Netze

Praxisbeispiel

Ein Landkreis in Hessen realisiert den Rückkauf von Stromnetzen in weiten Teilen des Landkreises. Die DAL hat für die großvolumige Investition unter Einbindung von regionalen Sparkassen und Banken eine bedarfsgerechte Finanzierungslösung strukturiert. Der bisherige Netzbetreiber bleibt auch zukünftig für den Netzbetrieb verantwortlich. Durch ein transparentes Beteiligungsmodell wurde dafür gesorgt, dass sich alle eingebundenen Kommunen und Gemeinden adäquat vertreten fühlen. Entsprechend der Laufzeit des Konzessions- und Finanzierungsvertrages sind die Kommunen über diesen Zeitraum an Unternehmensgewinnen der Betreiber-Netzgesellschaft beteiligt. Durch die Rekommunalisierung der Stromnetze haben die betroffenen Kommunen die Chance, die Energiewende vor Ort ganz konkret mitsteuern zu können.

Unsere Angebote für Stadtwerke und kommunale Verbünde einfach erklärt

Wir beraten Sie umfassend

Sichern Sie sich schon heute die Finanzierung von morgen. Unsere Berater stehen für Sie bereit und erarbeiten gerne eine individuelle Finanzierungslösung für Sie.


Captcha

*Pflichtfelder

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.