Menü Menü

Kontakt

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6131 804-0 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6131 804-0 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Übersicht

Zentrale DAL
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-0
Zentrale DAL Real Estate Management GmbH
  • DAL Real Estate Management GmbH
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-2501
Kontaktadresse für Bewerbungen
  • DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
    Emy-Roeder-Straße 2
    55129 Mainz
  • 06131 804-1114
Wir sind für Sie da!

GesundZeit_JHW_07.2020-17-min.jpg

Finanzierung für neues Herzkatheterlabor strukturiert

Bau eines zweiten Herzkatheterlabors für Josephs-Hospital Warendorf sichergestellt

Das Josephs-Hospital Warendorf (JHW) ist ein Krankenhaus der Regelversorgung, welches mit rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jährlich etwa 30.000 stationäre und ambulante Patienten versorgt. Das 1843 gegründete Allgemeinkrankenhaus verfügt über alle gängigen und für die breite Patientenversorgung notwendigen Fachabteilungen und stellt die Gesundheitsversorgung im Kreis Warendorf mit seinen rund 278.000 Einwohnern sicher.

Das Projekt:

  • Bau eines zweiten Herzkatheterlabors (Überbau/Umbau eines vorhandenen Gebäudes + neue Herzkatheteranlage)
  • Bauzeit: rund 8 Monate
  • Gesamt-Investitionsvolumen: 5,6 Mio. Euro
  • Zusätzlich IT-Infratruktur 670.000 Euro
  • Finanzierungsstruktur: Mietkauf bzw. Leasing, Laufzeiten zwischen 60 und 96 Monaten

Das JHW hat sich seit vielen Jahren auf den Bereich Kardiologie spezialisiert und verfügt damit im Kreis Warendorf über ein Alleinstellungsmerkmal. Jährlich werden rund 3.300 Patienten stationär kardiologisch versorgt. Neben der allgemeinen Kardiologie hält das Krankenhaus Spezialisierungen für die Bereiche Interventionelle Kardiologie und Kardiale Devices vor. Die Interventionelle Rhythmologie wurde als strategisches Wachstumsfeld erkannt, weshalb das JHW nun in ein zweites Herzkatheterlabor investiert hat, um die Spezialisierung auf diesem Gebiet weiter voranzutreiben und die Marktstellung zu festigen.

Baubeginn Juli 2021

Die für das neue Labor erforderlichen Baumaßnahmen in Form des Überbaus bzw. Umbau eines bestehenden Gebäudes wurden im Juli 2021 in Angriff genommen. Zum Jahreswechsel 2021/2022 erfolgt die Installation der Medizintechnik. Die Investiton umfasst neben den Bauvorhaben und dem eingentlichen Philips Angiographiesystem noch Investitonen in Labortechnik sowie den Ausbau der IT-Infrastruktur. Die Investitonskosten des gesamten Vorhabens belaufen sich auf rund 5,6 Mio. Euro und wurden von der DAL in Zusammenarbeit mit den Hausbanken Sparkasse Münsterland-Ost und Apo-Bank finfnziert. Der Vorteil für das JHW: die einzelnen Vorhabe wurden zwar über verschiedene Fiannzierungsformen und Laufzeiten abgebildet, die DAL hat das Gesamtinvestment dennoch als Gesamtpaket strukturiert, angeboten und abgewickelt.

GesundZeit_Teaser_JHWAF.Fototag.05.2014_194.jpg

Peter Goerdeler, Geschäftsführer des JHW: „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der DAL im Bereich Gesundheitswesen zusammen. Gerade das Zusammenspiel mit der Sparkasse Münsterland-Ost erleben wir als sehr konstruktiv und für unsere Belange lösungsorientiert. Bei den Partnern verbinden sich das regionale Know-how und die Rolle der Sparkasse als Hausbank mit der Asset-Kompetenz der DAL. Das führt zu einer reibungslosen finanziellen Abwicklung größerer Investitionsvorhaben“.

"Bei den Partnern verbinden sich das regionale Know-how und die Rolle der Sparkasse als Hausbank mit der Asset-Kompetenz der DAL."

Peter Goerdeler, Geschäftsführer des JHW

Burkhard Hillers von der Sparkasse Münsterland-Ost: „Das Josephs-Hospital Warendorf ist ein sehr wettbewerbsfähiger Player in einem absolut herausfordernden Umfeld. Um das JHW buchstäblich fit zu halten mit notwendigen Investitonen ist es gut, mit der DAL einen Partner an Bord zu haben, der nicht nur über besonderes Wissen in der Bewertung und Finanzierung von Medizintechnik verfügt, sondern ebenfalls spezialisiert Investitonen in die digitale Infrastruktur begleitet. Ds sind Themen, die sich im Medizinbereich immer mehr vermischen und wo wir gemeinsam für unsere Kunden sehr zukunftsfähige Löungen erarbeiten können“.